Einsatz für die Forschung


CSL Behring hat das Ziel, wichtige neue biotherapeutische Produkte zu entdecken, zu entwickeln und zu vermarkten, die durch die Prävention oder Behandlung von schweren Krankheiten, einschließlich seltenen Blutgerinnungsstörungen, Leben retten können.

Blutgerinnung, darunter Plasma-Ersatztherapien und therapeutische Proteine mittels rekombinanter Technologien. Eine Übersicht über die geplanten, aktuellen und abgeschlossen klinischen Studien finden Sie auf der Seite www.clinicaltrials.gov.

Erforschung von Blutgerinnungsstörungen

Durch die Bereitstellung von Stipendien fördern wir die unabhängige Forschung auf dem Gebiet der Blutgerinnungsstörungen weltweit und lokal.

Der Prof.-Heimburger-Preis von CSL Behring

Prof. Dr. Norbert Heimburger, mehr als 30 Jahre lang Mitarbeiter von CSL Behring, war einer der Pioniere der modernen Gerinnungstherapie. Während dieser Zeit charakterisierte und reinigte er eine große Anzahl von Plasmaproteinen und war entscheidend daran beteiligt, diese als therapeutische Optionen verfügbar zu machen. Zu seinen zahlreichen Errungenschaften gehört die Entwicklung virussicherer, auf Pasteurisierung (Erhitzen in Lösung auf 60 °C für zehn Stunden) beruhender Plasmaprodukte.

Dank seiner Forschungsarbeiten, seiner Entschlossenheit und beständigen Zusammenarbeit mit führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Hämophilie und Blutgerinnung konnte Behring im Jahre 1981 das weltweit erste, effektiv virusinaktivierte Faktor-VIII-Konzentrat auf den Markt bringen. 1991 wurde Prof. Dr. Heimburger mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Prof. Dr. Heimburger war bis zu seinem Tod im September 2006 weiterhin als Wissenschaftlicher Berater intensiv für CSL Behring tätig.

CSL Behring vergibt jetzt einen Preis — den CSL Behring Prof.-Heimburger-Preis — an junge Medizinforscher auf dem Gebiet der Blutgerinnung, die ein eigenes unabhängiges Forschungsprojekt aufnehmen möchten. Mehr dazu


  • Seite weiterempfehlen
  • Drucken
  • Teilen